NOVOSYSTEMS Farben & Additive GmbH

Aktuelleszum Färben von Kunststoffen mit Flüssigfarbe

FAKUMA 2017

Besuchen Sie uns auf der FAKUMA 2017 in der Halle B3 auf unserem Stand B3-3209.


Das Beste aus beiden Welten

  • Mikrogranulat schlägt eine Brücke zwischen Flüssigfarben und Granulatbatch.
  • Novopearls besitzt als Feststoff während der Verarbeitung die Eigeschaften von Flüssigfarben.

Lesen Sie den Bericht in der K-Zeitung 19/2015


Cleveres Einfärben bis zum letzten Tropfen

Novosystems zeigt auf der diesjährigen Fakuma einen "Cubitainer" für das ressourcenschonende Handling von Flüssigfarben, der via "Over-top"-Farbentnahme für eine perfekte Colorierung sorgt.

Siehe Bericht der K-Zeitung Nr. 18/2015


Novotone: Methode zum Selbsteinfärben von Kunststoff spart Zeit und Material

Kunststoffverarbeiter setzen sich heute mit den Themen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Ressourcenschonung auseinander. Eine Möglichkeit, wie man beim Farbwechsel auch bei kleineren Serien Material und Zeit sparen kann, bieten dem Anwender spezielle Flüssigfarben und mit den Novopearls die Mikrogranulate.

Hier der Link: zum Fachbeitrag


Mehr Flexibilität beim EInfärben mit Novotone System

Zeitvorteile und Kosteneffizienz durch Selbsteinfärben mit Flüssigfarben und Novopearls - Mikrogranulat auch bei kleinen Chargen nutzen.

Nachhaltiges Handeln ist auch beim Einfärben von Kunststoffen ein Thema. Zu den generellen Charaktereigenschaften von Flüssigfarben und Novopearls-Mikrogranulat zum cleveren Einfärben, wie beispielsweise hohe Deckkraft, Ressourcenschonung und schnellere Farbwechsel, erhöht das Selbstmischen von Farben mit Novotone beim Verarbeiter die Flexibilität und Effizienz: Sehr schnell können neue Farben zum Einsatz kommen oder kleine Chargen, wie sie in der Spritzgießtechnik auftreten können, bedient werden. Der Novotone-Farbfächer als Basis ermittelt Farbrezepturen als umfassendes Farbsystem der Wahl.

Selbstmischung beim Verarbeiter nach dem Novotone-Prinzip bedeutet, exakte Farbwahl nach marktgängigen Farbsystemen. Mit 15 Grundfarben (Novotone Main Colors) kann Novotone durch additive Mischung marktgängige Farbfächer nach Referenz abbilden. Mit Novotone kann der Verarbeiter ein sehr breites Spektrum von Farben, mit einem kleinen Sortiment an Grundfarben, schnell und kostengünstig abdecken.


Novopearls jetzt auch in kleineren Mengen

Kundenbasierte Farbbatches können jetzt auch in kleineren Mengen ab 100 kg bezogen werden.

Novotone Maincolors allerdings stehen selbstverständlich als Lagerware zur Verfügung und können auch in deutlich kleineren Mengen abgegeben werden.

Lesen Sie gerne unseren aktuellen Artikel zu den Novopearls MicroBatch im Plastverarbeiter, Ausgabe 16/2012


Neu: Novopearls - MicroBatches ab sofort verfügbar!

Zur Fakuma  2011 stellte Novosystems ein völlig neues Mikrogranulat vor. Unter der Produktbezeichnung Novopearls schlägt das Granulat eine Brücke zwischen Flüssigfarben und konventionellem Granulat-Batch. Novopearls besitzt als Feststoff die Eigenschaften von Flüssigfarben, ermöglicht jedoch zusätzlich höhere Farbfüllgrade und bietet in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit Vorteile gegenüber den konventionellen Farb-Batchen.

Laden Sie sich gerne unser Produkt-Datenblatt zu den Novopearls herunter.


K - Nachricht vom 21.09.2009

Novosystems überarbeitete zur Fakuma 2009 den WB4000 zur Farbdosierung grundlegend als System unter Einbeziehung fester Farbmedien (Masterbatch). Die Marktinnovation bedeutet für den Verarbeiter mit einem Dosiersystem sowohl Flüssigfarben dosieren, als auch Granulate zum Einfärben fördern zu können. Basis des Multigeräts ist der WB4000 in Verbindung mit einem Granulatförderaufsatz ZHD 2000 „Easy Feed“.

Die bewährte Pumpe WB4000 dient im Masterbatchmodus als Antriebseinheit zum Fördern. WB4000 arbeitet jetzt auch mit dem Granulatförderaufsatz ZHD 2000 „Easy Feed“ zur Förderung und Dosierung von Microbatch, Masterbatch, Granulaten und Regranulaten. Ein passender Flansch mit zahlreichen Bohrungen sorgt für die einfache und schnelle Umrüstung der Förderaufgabe zwischen festen und flüssigen Farbmedien. Der WB4000 erlaubt nun sowohl bei Flüssigfarben, als auch bei Granulaten eine genaue Dosierung mit minimalen Varianzen bei optimalem Verbrauch und hoher Farbgüte.


Fachmagazin für die Polyurethanindustrie: Gravimetrische Farbdosierung

In der September-Ausgabe berichtet die FAPU von der Möglichkeit, mit der WB4000 gravimetrisch zu dosieren. Dabei kann zwischen verschiedenen Fördersystemen gewählt werden. Auf den Bildern ist der Exzenterschnecken-Aufsatz zu sehen. 


Reportage: Einfärben von CD's mit Flüssigfarben

Erschienen im Juli 2009 im Plastverarbeiter:

Eine Reportage über die Einfärbung optischer Datenträger bei der OK Media mittels Novocolor-Flüssigfarben. Ein Beispiel aus der Praxis mit Vorteilen in der Flexibilität und in der Kosteneffizienz.


Blasformen & Extrusionswerkzeuge: Gravimetrische Farbdosierung von Flüssigfarben

Fachbeitrag der Zeitschrift
Blasformen & Extrusionswerkzeuge aus April 2009


Neu: WB4000-Dosiersystem jetzt auch mit gravimetrischer Steuerung

Informationen im Kunststoff-Forum

Premiere: Einsatz von Gravimetrie zur Dosierung von Flüssigfarben

Zwei Ansätze der Seevetaler sind echte Marktinnovationen: Die gravimetrische Steuerung in der Flüssigdosierung mittels Software und Waage. Nach Auskunft von Novosystems können Mengen bis 50 kg gravimetrisch dosiert werden. Das System kalibriert sich selbst: So erlaubt die Gravimetrie über die volumetrische Dosierung hinaus eine noch genauere Dosierung mit minimalen Varianzen, die sich immer wieder automatisch nachregelt. Dieser neue Ansatz sorgt für einen optimalen Verbrauch bei hoher Farbgüte, gerade bei sehr kleinen Farbmengen. Der zweite Ansatz ist die optionale Einbindung der Gravimetrie über Handheld oder WLAN – dem bisherigen Standard in der volumetrischen Messung.

Fazit: Die unterschiedlichen Anforderungen der Kunststoff-Verfahren und das Thema Durchsatzmengen - vom Einsatz von Flüssigfarben bei Laborextrudern oder Mikrospritzguss bis hin zur Extrusion mit hohen Durchsätzen - berücksichtigte Novosystems beim Gestalten des neuen universellen Dosiersystems WB4000. Mit der zukunftsweisenden Dosiertechnik von Flüssigfarben ergeben sich neue Potentiale und deutlich mehr Flexibilität und Bandbreite zum Einsatz von Farben für die Verarbeitung.


Renaissance der Flüssigfarben?

Sowohl in Heft 8-2007 aus dem Dezember der EXTRUSION als auch in Heft 10 der KUNSTSTOFFE finden Sie ein Interview mit einem unserer Kunden über das Thema der Flüssigeinfärbung.


REACH-Informationen

An dieser Stelle möchten wir Sie darüber informieren dass alle Substanzen, die eine Registrierung erfordern und in unseren Produkten enthalten sind, von uns oder von unseren Lieferanten vorregistriert werden.

Weiter ist von uns oder von unseren Lieferanten beabsichtigt, alle Stoffe, die eine Registrierung erfordern und in unseren Produkten enthalten sind, nach den entsprechenden Ablaufplänen zu registrieren.


Einfärbung von PU-Schaum

Heft Mai/Juni 2008 des Fachmagazins für die Polyurethanindustrie

NOVOSYSTEMS punktet mit Flüssigfarben ...


Software machts möglich

Artikel im Plastverarbeiter Heft 2-2004 über das Thema Selbstcolorierung und -einfärbung mittels unseres Basisfarbsystems und einer speziellen Software.